Zum Hauptinhalt wechseln
Ratgeber

Alles über Lipliner: Welche Vorteile hat er und wie benutzt du ihn?

Alles über Lipliner: Welche Vorteile hat er und wie benutzt du ihn?
Annie
Beautyexpertin2 Monate vor
Profil von Annie anzeigen

Was ist Lipliner und wofür wird er genutzt?

Kurz gesagt: Der Lipliner ist unser Retter in der Not, ein unverzichtbares Produkt in unserem Schminkbeutel! Warum? Nun, wenn du das perfekte Lippen-Make-Up schminken möchtest, kommst du um einen guten Lipliner nicht herum. Wir verraten dir heute, welche Vorteile der Lipliner hat, wie du ihn benutzt und welche Farbe sich am besten für dich eignet.

Welche Vorteile hat Lipliner?

Mithilfe eines Lipliners kannst du vermeiden, dass dein Lippen-Make-Up außerhalb deiner Lippenkontur entweicht. Denn dadurch, dass sich dein Lipliner auf den äußeren Konturen deiner Lippen befindet, hält er den Lippenstift davon ab, über den Rand zu rutschen. Wenn du deine Lippen komplett mit dem Lipliner ausmalst und anschließend mit einem Lippenstift drübergehst, kannst du außerdem sicherstellen, dass deine Lippenfarbe länger hält. Denn doppelt hält bekanntlich besser, nicht wahr? Sollte dein Lippenstift sich im Laufe des Tages verabschieden, ist der Lipliner noch da!

Was noch? Nutze den Lipliner beispielsweise, um dir volle und voluminöse Lippen zu zaubern. Denn ja, du hast richtig gehört - mithilfe des Liners kannst du ganz leicht deine Lippen übermalen und dadurch die Illusion voller Lippen schaffen.

Wie benutzt man Lipliner?

Wir wissen nun also, warum der Lipliner so ein heiliger Gral im Leben jedes Make-Up-Liebhabers ist. Aber wie wenden wir ihn eigentlich an? Hier findest du unseren Step-by-Step Guide zum Lipliner!

1. Lippenpflege

Als ersten Schritt solltest du deine Lippenpflege nicht vergessen. Trage einen feuchtigkeitsspendenden Lippenbalsam deiner Wahl auf und lasse ihn einige Minuten lang einwirken. Wische anschließend überschüssige Reste des Balsams mit einem Tuch ab, um zu verhindern, dass dein Lipliner später abrutscht. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie du deine Lippen perfekt auf deine Lippenfarbe vorbereitest, schaue dir unseren Blogbeitrag über Lippenpflege an: Trockene Lippen nach Lippenstift? Wir haben die Lösung!

2. Lip Primer

Damit dein Lipliner an Ort und Stelle bleibt, empfehlen wir die Verwendung eines Lippenprimers, denn dieser verschafft dir die beste Basis für dein Lippen-Make-Up. Hier findest du einige unserer beliebtesten Lippenprimer auf lookfantastic:

 

 

3. Lipliner auftragen

Jetzt, wo die Vorbereitung geschafft ist, kann es endlich losgehen! Stelle zunächst sicher, dass dein Lipliner ausreichend gespitzt ist und du gut mit ihm arbeiten kannst. Bevor du startest, kannst du deinen Lipliner an deinem Handrücken aufwärmen, damit er geschmeidiger über deine Lippen gleitet. Für einen alltäglichen Look malst du deine Lippen entlang deiner natürlichen Lippenkonturen nach. Fange am oberen Lippenherz an und arbeite dich anschließend nach außen. Wiederhole den Vorgang an deiner unteren Lippe und achte darauf, deinen Lipliner stets bis zu deinen äußeren Mundwinkeln zu ziehen. Nun trägst du deinen Lippenstift auf das Innere deiner Lippen auf. Und voilà, schon hast du dein wunderschönes Lippen-Make-Up kreiert!

Du möchtest es etwas extravaganter? Dann lasse dich von unserem Blogartikel über volle und voluminöse Lippen inspirieren, wo wir dir Schritt für Schritt erklären, wie du deine Lippen auf natürliche Weise in einen wunderschönen Schmollmund verwandelst!

Wähle die richtige Lipliner-Farbe aus

Bei der Wahl deiner Lipliner-Farbe kommt es ganz darauf an, welchen Look du anstrebst. Wenn du es auf einen nudefarbenen Lippen-Look abgesehen hast, solltest du einen Lipliner verwenden, der deiner natürlichen Lippenfarbe ähnelt. Der Vorteil hieran ist, dass du diesen auch für allerlei dunklere Lippenstifte verwenden kannst. Ein multifunktionales Produkt - sowas sehen wir immer gerne!

Wenn du dich für einen dunkleren Lippen-Look entscheidest, ist es ratsam deinen Lipliner und Lippenstift aufeinander abzustimmen. Hierfür findest du einige Sets, die dir die Wahl erleichtern, indem sie dir zwei farblich zueinander passende Produkte auf einem Silbertablett servieren:

 

 

Alternativ kannst du auch den Ombré-Look austesten: Eine Art Konturieren für die Lippen! Hierfür verwendest du einen dunkleren Lipliner zum Umranden deiner Lippenkontur, malst das Innere deiner Lippen mit einem helleren Lippenstift aus und setzt dann noch einen hellen Farbakzent mittig deiner Lippen. Verblende die drei Farben miteinander und schon hast du voluminös aussehende Lippen!

Und schließlich unser letzter Tipp: Generell solltest du bei der Wahl deines Lipliners deinen Hautunterton berücksichtigen. Wenn du einen kühleren Unterton hast, wähle einen Lipliner mit einem bläulichen oder lilanen Unterton. Bei einem warmen Hautunterton empfehlen wir Lipliner, die einen pfirsich- oder orangefarbenen Unterton haben.

Möchtest du noch mehr zu den verschiedenen Hautuntertönen und den dazugehörigen Lippenstiften erfahren? Dann verpasse nicht unseren Blogartikel: Welcher rote Lippenstift steht mir?

Bist du bereit, deinen Lippen-Look zu perfektionieren? Entdecke unser Sortiment an Liplinern auf lookfantastic.de!

 

Annie
Beautyexpertin
Profil von Annie anzeigen
In der Beautywelt gibt es immer etwas zu entdecken – neue Produkte, neue Marken, neue Trends. Schon seit Jahren fasziniert mich die Kosmetikbranche und alle Themen rund um Make-Up und Hautpflege. Ich bin immer wieder auf der Suche nach hochwertigen Produkten, die halten, was sie versprechen und dennoch erschwinglich sind. Qualität hat ihren Preis, aber wenn man nur richtig schaut, kann man auch einige Schnäppchen entdecken. Die Marken Bourjois, NYX und Maybelline dürfen in meinem Kosmetikbeutel definitiv nicht fehlen, aber auch der NARS Audacious Lippenstift ist für mich ein richtiges Kultprodukt! Ich liebe es mit Produkten zu experimentieren, neue Looks auszuprobieren und meine Liebe zu Make-Up mit anderen zu teilen. Als Bloggerin bei LOOKFANTASTIC kann ich noch tiefer in diese Welt eintauchen - kommt mit auf meine Reise!
lfint