Die besten Marken...
Trends

Alles, was du je über Yoga wissen wolltest

Alles, was du je über Yoga wissen wolltest

Zu Ehren des Nationalen Yoga Monats erklären wir euch heute alles, was es über Yoga zu wissen gibt.

In einer Welt, die immer schnelllebiger wird und in der wir uns kaum noch Zeit für uns selbst nehmen, ist es umso wichtiger etwas zu finden, was eine ausgleichende Wirkung hat und uns hilft, einfach kurz zu entspannen. Eine gute Möglichkeit ist hier Yoga. Gerade wenn es wieder einmal hektisch zugeht und man eigentlich nicht weiß wo einem der Kopf steht, bietet Yoga die perfekte Art der Entspannung.

Zum einen kann man sich im nächstgelegenen Yoga Studio für einen Kurs einbuchen und in einer relaxenden Umgebung von einem Yoga-Lehrer geleitet etwas Entspannung und Zeit für sich selbst finden. Falls man schon etwas geübter ist, kann man sich zum anderen auch die Zeit zu Hause nehmen und ein kleines oder größeres Programm machen. Dabei kann auch eine Yoga App helfen, die neben entspannender Musik auch verschiedene Übungen und Programme zum Nachmachen anbietet. YouTube bietet außerdem einige tolle Anleitungen für Yoga Workouts oder Programme an.

woman doing yoga

Es ist für wirklich jeden etwas dabei

Manche Arten von Yoga haben einen sehr hohen Anteil an Dehnungsübungen und erfordern eine Grundfitness sowie Dehnbarkeit. Andere sind eher auf die Entspannung und auf die leichte Dehnung in verschiedenen Übungen ausgelegt. Dann gibt es noch Spezialformen, wie z.B. Hot Yoga, bei der die Übungen in einem Raum mit über 40 Grad Raumtemperatur ausgeführt werden.

Aber warum schwören so viele Menschen auf Yoga? Über die letzten Jahre ist Yoga in fast alle Fitnessstudios eingezogen und es gibt spezialisierte Yogastudios in jeder größeren Stadt.

Yoga kombiniert ein leichtes Workout mit Erholung für den Geist und genau das macht den Unterschied. Nicht, dass es gegen ein morgendliches HIIT oder Step Workout mit lauter Musik und einem Trainer, der einen Anschreit wenn man die Sätze nicht zu Ende bringt, etwas einzuwenden gibt, aber manchmal braucht man auch einfach mal etwas Entspannung. Und wenn man nicht auf die positiven Faktoren von Bewegung verzichten will ist man bei Yoga genau richtig.

woman doing yoga

Da es so viele unterschiedliche Arten von Yoga gibt, findet jeder genau das, was er sucht. Wir haben euch hier eine kurze Übersicht der bekanntesten Yogaarten zusammengestellt.

  1. Hatha ist perfekt für den Einstieg und um sich mit Yoga vertraut zu machen. Es werden leichte Übungen in einer vorgegebenen Reihenfolge praktiziert und ist perfekt auch für diejenigen geeignet, die sich normalerweise nicht trauen würden einen Kurs auszuprobieren.
  2. Bikram – oder auch Hot Yoga – wird in einem sehr warmen Raum mit einer hohen Luftfeuchtigkeit ausgeführt und ist dadurch eine perfekte Kombination aus einem fordernden Workout und meditativen Aspekten. Besonderer Fokus wird hier auf die Flexibilität gelegt und durch die Wärme im Raum können Dehnübungen noch besser ausgeführt werden.
  3. Vinyasa ist wohl eine der meist praktizierten Yoga Arten in Deutschland, in der man zügig von einer Übung in die andere übergeht. Die dynamischen Übungen sind das ideale Training für Menschen, deren Konzentrationsspanne etwas kürzer ist und die ihr Workout schnell beenden möchten.
  4. Ashtanga ist eine Kombination aus schnellen und erholenden Bewegungen. Ideal geeignet für bereits sportliche Personen, die Kraft aufbauen und sich trotzdem entspannen wollen. Diese Kombination aus Bewegung und Entspannung ist sehr gut geeignet, um dem stressigen Alltag zu entkommen und überschüssige Energie abzulassen, während man etwas Gutes für Körper und Geist tut.

 



Larissa

Larissa

Beautyspezialistin

Mein Name ist Larissa und ich liebe alles was glitzert! Auch Lippenstifte in ungewöhnlichen Farben lassen mein Herz höher schlagen. Privat mache ich es mir gerne zu Hause mit gutem Essen und einem Videospiel gemütlich.


Larissa gefällt momentan...