Die besten Marken...
Ratgeber

3 Tipps für den perfekten Eyeliner

3 Tipps für den perfekten Eyeliner

Wir kennen das alle: Eine Seite des Lidstrichs ist perfekt und dann kommt die andere und ruiniert dein ganzes Make-Up.  Oder du hast gerade einen perfekten Eyeliner kreiert und auf einmal klebt die Hälfte davon an deinem Auge. Damit dir diese Dinge nie wieder passieren, haben wir einige Tipps & Tricks zusammengetragen, die dir helfen einen perfekten Lidstrich zu ziehen.

Finde deinen perfekten Eyeliner

Eyeliner kommen in verschiedenen Farben und Formen. Die beliebtesten sind Flüssigeyeliner mit einem dünnen Pinsel (zum Beispiel Illamasqua Precision Ink Eyeliner), Geleyeliner, die mit einem abgeschrägten Pinsel aufgetragen werden (wie Maybelline Lasting Drama Gel Eyeliner), und Filzstifteyeliner (Face Stockholm Präzisionseyeliner). Welche Eyelinerform am besten zu dir passt musst du selbst herausfinden, aber als generelle Regel sind Filzstifteyeliner am leichtesten zu verwenden. Gehe dabei sicher, dass du den Stift nicht mit der Spitze aufsetzt sondern eher flach, damit die Farbe gut austreten kann.

Wichtig ist auch, dass der Eyeliner wasserfest oder wischfest ist – so kann er nachdem er getrocknet ist nicht mehr an deinem beweglichen Lid kleben bleiben. Perfekt nicht nur für Schlupflider!

Finde deine perfekte Form

Der Cat Eyeliner ist der absolute Klassiker unter den Formen. Er ist mit etwas Übung leicht zu zeichnen und passt auf fast jedes Auge. Außerdem gibt es noch unzählige andere Varianten wie doppelter „Wing“ oder eine Doppellinie. Deiner Fantasie sind beim Lidstrich keine Grenzen gesetzt, also tobe dich aus, mit Form und Farbe!

eyeliner auftragen

Finde deine perfekte Technik

Die richtige Technik ist sehr wichtig, um einen perfekten Eyeliner zu kreieren. Zum Glück gibt es aber einige kleine Tricks, die dich einen professionellen Lidstrich ziehen lassen. Für den perfekten „Flügel“ ist Klebeband genau der richtige kleine Helfer. Platziere das Klebeband zuerst auf deinem Handrücken, um die Klebkraft zu verringern, damit deine Augenpartie nicht geschädigt wird.

Dann richtest du den Streifen an deinem Auge aus: das obere Ende trifft das äußere Ende deiner Augenbraue und das untere Ende trifft deinen äußeren Augenwinkel. Dann ziehst du deine Linie und nimmst den Klebestreifen sofort ab. So hast du deine perfekte Basis und kannst den Rest deines Lidstriches auffüllen, indem du von der äußeren Spitze in Richtung Pupille malst und dann den Zwischenraum ausfüllst.

Hast du Eyeliner Tipps, die du mit uns teilen möchtest? Dann schreib uns einfach auf Facebook oder Instagram!



Larissa

Larissa

Beautyspezialistin

Mein Name ist Larissa und ich liebe alles was glitzert! Auch Lippenstifte in ungewöhnlichen Farben lassen mein Herz höher schlagen. Privat mache ich es mir gerne zu Hause mit gutem Essen und einem Videospiel gemütlich.


Larissa gefällt momentan...