Die besten Marken...
Ratgeber

Beauty School: So pflegst du Verbrennungen

Beauty School: So pflegst du Verbrennungen

Verbrennungen sind uns allen schon einmal passiert. Egal ob du gerade aus dem Urlaub kommst und einen ordentlichen Sonnenbrand mitbringst, oder ob du dir beim Nachkochen einer Urlaubsspeise die Hand verbrennst – im Grunde können alle leichten Verbrennungen gleich behandelt werden.

verbrennungen pflegen sonnenbrand

Ich persönlich weiß hier wovon ich rede, denn das Letztere ist mir selbst auch schon oft passiert. Leider habe ich aber noch weitere Erfahrungen mit Verbrennungen gemacht, denn vor ungefähr einem Jahr hatte ich einen Unfall und habe mir beide Beine schwer verbrüht. Nun ist alles wieder verheilt und ich möchte dir einige Tipps geben, wie du mit leichten Verbrennungen umgehen solltest und wie du bereits abgeheilte Haut pflegst sowie schön hältst.

Wichtiger Hinweis: Falls deine Haut Blasen schlägt oder extrem rot ist, kühle die Stelle mit lauwarmem bis kaltem Wasser und suche dann umgehend einen Arzt auf.

Die besten Produkte für verbrannte Haut

Dieser Allzweckbalsam ist nicht nur für Verbrennungen geeignet. Er pflegt trockene Haut auf dem ganzen Körper mit 97% natürlichen Inhaltsstoffen. Da er frei von Mineralölen, synthetischen Farb- und Duftstoffen sowie Parabenen und Silikonen ist, kann er bedenkenlos angewendet werden. Solange deine Haut keine offenen Stellen hat, kannst du ihn so oft wie du es benötigst anwenden. Der Balsam heilt nicht nur, er vermindert außerdem die Narbenbildung, die bei Verbrennungen leicht auftreten kann. Außerdem ist sein Duft nach Gewürznelken einmal etwas anderes im Pflegebalsambereich!

Diese beiden Produkte funktionieren perfekt als Team. Verwende zuerst das Thermalwasser, um die Haut zu kühlen und ihr Nährstoffe sowie Mineralien zuzuführen. Danach trägst du den Balsam auf. Mit seiner dickeren Textur ist er perfekt, um auch an schwierigen Stellen, die einer gewissen Reibung ausgesetzt sind (zum Beispiel verbrannte Schultern), haften zu bleiben. Es ist jedoch wichtig, dass du die betroffene Stelle regelmäßig reinigst, da sich sonst Produktreste ablagern und die bereits gereizte Haut weiter irritiert werden könnte.

Dieses letzte Produkt ist eher etwas für diejenigen unter euch, die sich etwas schwerer verbrannt haben und Narbenbildung verhindern oder verringern möchten. Sobald die Haut oberflächlich verheilt ist, das heißt, dass die Haut absolut keine offenen Stellen mehr aufweist, kann das Bio-Oil verwendet werden. Es funktioniert am Besten bei Narben die weniger als zwei Jahre alt sind. Die bestimmte Trockenölkombination in diesem Produkt hilft der Haut, zu ihrer alten Form zurückzufinden. Die Anwendung sollte gewissenhaft für mindestens drei Monate jeden Tag ausgeführt werden, um einen sichtbaren Effekt zu erzielen. Wie auch bei dem La Roche-Posay Cicaplast Baume B5 ist eine regelmäßige Reinigung der Haut wichtig, um keine Unreinheiten oder Irritationen hervorzurufen.

 

Für weitere Hautpflegetipps schau doch einmal hier vorbei.



Larissa

Larissa

Beautyspezialistin

Mein Name ist Larissa und ich liebe alles was glitzert! Auch Lippenstifte in ungewöhnlichen Farben lassen mein Herz höher schlagen. Privat mache ich es mir gerne zu Hause mit gutem Essen und einem Videospiel gemütlich.


Larissa gefällt momentan...